line
Über uns
Aktuell
Praxisassistenz WHM
Dokumentation
Aufnahmebedingungen Lehrpraktiker
Aufnahmebedingungen Assistenzärzte
Gesuch um Mitfinanzierung
Praxisassistenzadministration
Vertrag
Pflichtenhefte
Versicherungen
Evaluation
Literatur
Kantonale Praxisassistenzen
Kurse
Stellen-Börsen
FAQ
Links
Download
Kontakt
Spenden
Gesuch um Mitfinanzierung


Das Aufnahmegesuch gilt rechtlich als vertragliche Vereinbarung zwischen Lehrpraktiker und Assistenzarzt, die vorgesehene Praxisassistenz zu den aktuell gültigen Programmbedingungen durchzuführen. Das Gesuchformular muss 5 bis 6 Monate, spätestens aber 3 Monate vor Beginn der Praxisassistenz bei der Stiftung WHM eingereicht sein. Wird das Gesuch zu spät eingereicht, werden entsprechende Anzahl Monate von einer allfälligen Mitfinanzierung abgezogen.
Nach Beginn der Praxisassistenz eingereichte Gesuche werden nicht bearbeitet bzw. mitfinanziert.

Der Beginn der Praxisassistenz muss am 1. eines Monats sein. Damit ein Antrag für eine Mitfinanzierung überprüft werden kann, muss die Praxisassistenz zwingend einem der 10 angebotenen Modelle (Beginn und Dauer der Praxisassistenz, vorgegebener (oder höherer) Lohn sowie Beschäftigungsgrad des Assistenzarztes) entsprechen. Anderenfalls kann die Praxisassistenz nicht mitfinanziert werden. Hingegen besteht dann die Möglichkeit, die Praxisassistenz administrativ über die Stiftung WHM abzuwickeln und somit vom Versicherungspaket der Stiftung WHM zu profitieren. Hierfür wird von der Stiftung WHM eine monatliche Administrations-Entschädigung in Rechnung gestellt.

Praxisassistenzen unter Verwandten ersten Grades (z.B. Vater und Tochter) werden von der Stiftung WHM nicht mitfinanziert.